Projekte


... /  WEGMARKEN  /  und was mir sonst noch wichtig ist ...

Meine offizielle Facebook-Seite  /  Meine Lieder auf Youtube  /  Campusradio-Interview zum Nachhören

Frühjahr 2017
Der VKK - Verein für Kunst und Kultur - Eichgraben
öffnet wieder seine Pforten. Ich unterstütze Elfriede Bruckmeier gern und nach Kräften bei der wichtigen Arbeit der Kulturvermittlung. Von Mai bis Oktober wird es wieder tolle Veranstaltungen im wunderschönen Jugendstilsaal der Galerie geben.
Nächste Produktion der Schaustellerei Maria Anzbach - nach einer längeren Pause bin ich dieses Mal wieder dabei und freue mich sehr auf die Probenarbeit!
Mit dem Chor Eichgraben Vokal erarbeiten wir das Programm für unser Sommerkonzert mit Werken
von A. Dvorak, J. Haydn, F. Schubert, A. Heiler und M. Länger. Gleichzeitig entsteht gerade ein neues Projekt
mit Monika Schwarzinger, Monika Feninger und Antonia Sigl
, das es Mitte Oktober in Eichgraben zu erleben geben wird. Insgesamt wird das ein ganz schön intensiver musikalischer Herbst für mich werden mit Konzerten in Amstetten, Eichgraben, Wien, Wels, Linz und Admont. Ich freu mich drauf.

Oktober/November 2016
Saisonstart der beiden Veranstaltungsreihen "Dialog Am Spiegeln" in Wien und "WinterkultOur" in Eichgraben -
da wie dort Vorträge, Konzerte, Lesungen ... Kultur in großer Vielfalt und ganz nahe bei den Leuten, inklusive Möglichkeit zu Begegnung und Dialog.

September/Oktober 2016
Selber leider immer noch nicht ganz "theaterfit" unterstütze ich meine KollegInnen von der Schaustellerei Maria Anzbach bei Arthur Millers "Hexenjagd" zumindest als "Kartenbüro" und Souffleuse. Mit Eichgraben Vokal machen
wir uns nach dem wunderbaren Herbstkonzert sofort an die Arbeit für die beiden Weihnachtskonzerte und gleichzeitig laufen die Vorbereitungen für 2 Konzerte mit der Band, für die diesjährige, 6. Eichgrabner WinterkultOur und für Dialog Am Spiegeln 2016/2017. Bin sehr froh und dankbar, so viele schöne und für mich wichtige und sinnvolle Projekte mitgestalten zu dürfen. Dazu gehört natürlich auch nach wie vor die Arbeit mit und für unsre Flüchtlinge
im Rahmen der Gruppe MOSAIK.

Juni 2016
CARMINA BURANA. 120 ChorsängerInnen und InstrumentalistInnen - ein Gemeinsachftsprojekt von Eichgraben Vokal und Allegro Vivace. Das Carmina-Burana-Wochenende war grandios und wird noch lange widerhallen  in mir und allen, die - sei es als Künstler sei es als Zuhörer - dabei waren. Mit Chorarbeit geht es auch in den nächsten Wochen weiter.
Wir bereiten unser Herbstkonzert vor!

Mai 2016
Zwei unvergessliche Konzertabende zur Präsentation der neuen CD. In Eichgraben/Galerie des VKK und in Wien/Theater am Spittelberg. Danke allen, die daran beteiligt waren!

April 2016
Die CD ist in Prouktion gegangen - wir bereiten uns auf die live-Konzerte vor.
Eines der neuen Lieder - Kein dunkler Land - hat Monika Schwarzinger mit Christoph Wigelbeyer vom NWS
(Neue Wiener Stimmen) für Chor gesetzt. Ich freue mich über diese Kooperation, die ich meiner Tochter Lena
verdanke, die im NWS singt. Abdelrahman Mohammad aus Syrien, einer meiner ersten Deutschschüler, wird ein Ensemble des Chores bei diesem Lied auf seiner Saz begleiten. Zu hören bei den Konzerten "Große Söhne, große Töchter" in Gmunden, St. Lambrecht sowie im Wiener MUTH und im WIENER KONZERTHAUS.

März 2016
Alle Lieder sind im Kasten. Jetzt wird gemischt... bald geht's in die Produktion.
Campus & City-Radio 94.4. hat mich eingeladen. War eine super Stunde! Danke dafür! Unter diesem link kann man nachhören: http://cba.fro.at/310028

Jänner 2016
Die neue CD nimmt Form an!
Sehr spannend und erbaulich die Arbeit mit meinen neuen Musikern Matthias Klausberger und Jakob Sigl
und mit den drei genialen Gastmusikern Christian Bakanic, Klemens Bittmann und Thomas Mauerhofer.
Schön, so ein Geburtserlebnis! Besonderer Dank an Monika Schwarzinger und Herwig Neugebauer für ihre professionelle Begleitung und ihre unverwechselbare Handschrift in meinen Liedern.
Und meiner Tochter Lena, die wieder mit mir gesungen hat.

Dezember 2015 - März 2016
5. Eichgrabner WinterkultOur

HERBST 2015
Sich verabschieden von alten Mustern, Gewohnheiten und Bequemlichkeiten, sich selbst und die eigenen vier Wände öffnen und Neues wagen... Seit 1. Oktober sind wir eine WG mit zwei jungen Männern aus Syrien. Es ist eine super Erfahrung und eine große Bereicherung. Wir haben es gut miteinander.

FRÜHJAHR/SOMMER 2015
Ich arbeite an neuen Liedern. Wenn alles nach Plan läuft, gibt's im Frühjahr 2016 CD Nr. 6!

DEZEMBER 2014
In Eichgraben werden Flüchtlinge aufgenommen. Gemeinsam mit einer Gruppe von Frauen engagiere ich mich für sie. Auf der Facebookseite von MOSAIK EICHGRABEN berichten wir immer wieder von unseren Inklusions-Aktivitäten für ein gutes Miteinander der Flüchtlinge und der Eichgrabner Bevölkerung. Eine schöne und bereichernde Erfahrung.
Und - jedenfalls für mich - ein Gebot der Stunde.

DEZEMBER 2014 - MÄRZ 2015
4. Eichgrabner WinterkultOur

MÄRZ 2014
Durch die Salzburger Liedpoetin und charismatische Vertreterin der jüdischen Musik, meine Freundin
Simone Pergmann lerne ich den palästinensischen Liedermacher und Oudvirtuosen Marwan Abado kennen.
Wir tun uns zusammen und entwickeln das Projekt "Mensch ist Mensch".
Bei Interesse an diesem jüdisch-arabisch-österreichischen Konzertabend bitte um eine Anfrage.

JÄNNER 2014
In Anlehnung an die Eichgrabner WinterkultOur habe ich für Am Spiegeln-dialog.hotel.wien. die Veranstaltungsreihe "Dialog am Spiegeln" mitentwickelt - fünf bis sechs Mal im Jahr Vortrag, Film, Konzert, Theater ...

DEZEMBER 2013 - März 2014
3. Eichgrabner WinterkultOur

FRÜHJAHR 2013
MIToderOHNE-Konzerte und parallel dazu: die nächste CD-Produktion: die Eichgrabner Kindermesse "Zu Dir hin". Acht Mädchen und zwei Burschen zwischen 7 und 13 Jahren studieren gemeinsam mit mir und unter der professionellen Leitung von Tina Hofer-Leeb die Lieder ein. Ende Juni gehen wir ins Studio. Beim Erntedankfest im Herbst wird die Kindermesse im Wienerwalddom Eichgraben uraufgeführt.

APRIL 2013
Das vierte Album - "MIToderOHNE" - ist soeben fertig geworden ... Präsentation im Mai!!!

DEZEMBER 2012 - MÄRZ 2013
2. Eichgrabner WinterkultOur

2012
entsteht die Single "Zu schene Mannsbüda"

DEZEMBER 2011 - MÄRZ 2012
1. Eichgrabner WinterkultOur

SOMMER 2011
Ich bin in Sardinien - ein unerwarteter Anruf einer Freundin... in der Schaustellerei Maria Anzbach ist wenige Wochen vor der Premiere eine Schauspielerin ausgefallen. Ich soll bittebitte einspringen. Ich halte das zunächst für einen Scherz. Ist aber keiner. Ich überlege, lese das Stück, bin davon begeistert und sage ja. Ein neue, wunderbare und mir bislang unbekannte Welt erschließt sich mir.  So kann's gehen :) Unter Theater gibt's die Fortsetzung dieser Geschichte.

JÄNNER 2011
Ich bringe mich bei der Dorferneuerung-Initiative G21 im Bereich Kunst und Kultur ein und bilde seither mit Elfriede Bruckmeier, Karl Prammer das kulturforum eichgraben. Gemeinsam ersinnen und beginnen wir ein neues Kulturformat für Eichgraben: die Eichgrabner WinterkultOur - Kultur im privaten Wohnraum, in verschiedenen Ortsteilen Eichgrabens. Die Durchführung erfolgt in Kooperation mit der Gemeinde Eichgraben.

HERBST 2010
CD Nr 3 - "hoamfind'n" - ist da! Und ich werde Mitglied im Chor Eichgraben Vokal.

HERBST 2009
Offizieller Start von KimiK-Kino mit Klasse: Zusammen mit Migrations- und Medienexperten bin ich zumThema "Interkulturalität/Perspektive Afrika" unterwegs an Schulen in ganz Österreich. Mein Part ist es, den Schülerinnen und Schülern die wahre Geschichte hinter dem Film "Der schwarze Löwe" nahe zu bringen. Ich antworte auf ihre Fragen,
wir reden über Fremdsein und Ausgeschlossensein... und über Zivilcourage.
Ausstieg aus dem Kindertanzprojekt - ein ungeplanter, für mich sehr schmerzlicher jedoch unumgänglicher Schnitt.
Das Positive daran: ich habe nun mehr Zeit für mein Musikprojekt. Im November erscheint meine CD "Schattenlicht".

2008
Im Juni stirbt mein Vater. Nach Jahren beginne ich wieder zu schreiben. Es fühlt sich gut und richtig an.
Mit meiner Freundin und musikalischen Wegbegleiterin Monika Schwarzinger beginne ich die ersten Lieder zu arrangieren. Ich suche und finde weitere Musiker, die mitgestalten ... das, was da im Entstehen ist, gefällt mir.
Es ist "meins". Und obwohl neben all den anderen Tätigkeiten und Engagements - vor allem jenem für mein Herzensprojekt Kindertanzgruppe, das sehr viel Energie und Zeit bindet - kaum Ressourcen vorhanden zu sein scheinen, wird bald klar: Ich mache eine CD.

2007
Die Geschichte der Abschiebung von Emmanuel Antiga zieht Kreise.Die Drehbuchautoren Uli Brée und Rupert Henning lesen in einer Tageszeitung davon und machen Tigers Geschichte zur Grundlage eines Films: "Der schwarze Löwe". Kurz nach seiner Erstausstrahlung im ORF im Juni 2008 gibt "Der schwarze Löwe" Mercedes Echerer den Anstoß, eine lang gehegte Idee umzusetzen: Das Medienprojekt KimiK-Kino mit Klasse entsteht.

2006
Mit Monika Schwarzinger und unseren Töchtern Lena und Nora nehme ich (endlich!) meine Kinderlieder auf, die ich im Zuge meines Engagements im Bereich Kinderliturgie in den 1990ern geschrieben hatte. Die CD "Lieber Gott ich find' dich super!" wird ein echter Renner! Mit dem Verkauf unterstützen wir einen multiethnischen Kindergarten in Kroatien. Monika und ich beginnen, Workshops für Kindergarten- und Hortpädagoginnnen, ReligionslehrerInnen, PastoralassistentInnen und interessierte Eltern abzuhalten.

SOMMER 2005
Durch unsere Söhne kommen wir in Kontakt mit 4 jungen nigerianischen Asylwerbern, die der Sportverein Eichgraben zur Verstärkung der Fußballmannschaft aus Traiskirchen geholt hat. Wir werden Freunde. Als einer von ihnen - Emmanuel Antiga, genannt "Tiger" - abgeschoben werden soll, setzen wir uns gemeinsam mit zwei weiteren Eichgrabner Familien und vielen aus der Bevölkerung für seinen Verbleib ein. Leider erfolglos.
Im Jänner 2006 muss er zurück nach Nigeria.

1999
Anlässlich einer Ortsfeierlichkeit beschließe ich, ein künstlerisches Programm für Kinder zu gestalten.
Ich schare ein paar tanz- und sangesfreudige Kinder um mich und gewinne die Musikschule, eine Chorleiterin und eine Tanzlehrerin als Partner. Gemeinsam und mit vielen weiteren helfenden Händen bringen wir ein Kindermusical zur Aufführung. Es ist der Startschuss für ein Kinder- u. Jugend-Tanzprojekt, das ich 10 Jahre lang organisatorisch leite und für das mein Herz brennt.

1998
Gemeinsam mit zwei engagierten Elternteilen überlege ich, was wir beitragen können, damit unser Ort für Familien noch attraktiver und lebenswerter wird. Es ist die "Geburtsstunde" der "Plattform lebendiges Eichgraben",
in der viele motivierte Frauen und Männer ihre Ideen einbringen. Zahlreiche Projekte wie z.B. ein Abenteuerspielplatz werden realisiert, und zusätzlich zu den bestehenden Angeboten der örtlichen Vereine entstehen weitere, die Gemeinschaft fördernde, Aktvitäten.

1994
Ich unterstütze Kinderliedermacher Bernhard Fibich, den ich seit der Wiener Studienzeit kenne, einige Jahre lang bei der Vermarktung seiner ersten MCs und CDs und organisiere für ihn Konzerte in Kindergärten und Schulen.

1993
Die Wiener Jahre sind vorbei. Wir ziehen mit unseren beiden Söhnen nach Eichgraben.
Hier wird unsre Tochter geboren. Wir leben gern hier und möchten auch mitgestalten. Gelegenheit dazu gibt es genug - Kindergarten, Schule, Pfarre...