Geschlossene Gesellschaft


Jean-Paul Sartre

Drei Personen, die im Leben einander nie begegnet sind, werden nach ihrem Tod für alle Ewigkeit in einem Hotelzimmer zusammen sein. Das ist die Hölle. "Wenn meine Beziehungen schlecht sind, begebe ich mich in die totale Abhängigkeit von anderen. Und dann bin ich tatsächlich in der Hölle. Und es gibt eine Menge Leute in der Welt, die in der Hölle sind,
weil sie zu sehr vom Urteil anderer abhängen." (Jean-Paul Sartre)

Feedback


Großartige schauspielerische Leistung! Bravo! Ein beeindruckender Theaterabend!


Es war so ein toller Abend, vielen Dank!!! Sartre ist ja sicher ziemlich heftig zu spielen, Du hast das sehr überzeugend gemacht. Ihr seid eine tolle Truppe! R.D.


das stück hat mir ehrlicherweise überhaupt nicht gefallen vom Inhalt her. aber deine schauspielerische Leistung allein war's wert zu kommen, die war toll !!!! S.K.


Du warst eine tolle Ines, gratuliere! Auch alle meine Freundinnen und Freunde waren von der Ines-Darstellerin angetan! Herzliche Grüße! Auf bald, E.T.


Am Freitag erlebte ich und viele andere Besucher einen wirklich tollen Theaterabend. Das Ensemble der Schaustellerei Maria Anzbach hat es wieder eindrucksvoll geschafftl ein Stück Weltliteratur intensiv über den Bühnenrand hinaus in den Zuschauerraum ausstrahlen zu lassen. "Geschlossene Gesellschaft" von Stare haben sie in der Dichte des Inhaltes und trotzdem nicht übertrieben aufgeführt. Es waren auch die "Typen" einfach grandios besetzt. Man glaubte jeder Figur ihre "Geschichte". Nochmals ein großes Lob und Danke an die Darsteller. M. M.


Ein beeindruckender Theaterabend im Prückel. Schauspieler professionell, überzeugende Regiearbeit - ein Ensemble mit Kraft und Facettenreichtum. Beste Wünsche! H.B.


Press


NÖN :: ansehen

« zurück zur Übersicht